[zurück]

 

Tätigkeitsbericht der TJBHV 2014

Im 14.Jahr ihres Bestehens hat die Trachtenjugend im Bund Heimat und Volkslebens in bewährter Weise gut zusammengearbeitet. Vorsitzender Werner Winterhalter und die gesamte Vorstandschaft haben sich im Geschäftsjahr zu 7 Arbeitssitzungen getroffen. Bei der Jahreshauptversammlung 2014 in Ihrigen am Kaiserstuhl kam die Präsentation mit Power-Point recht gut an.

Zum ersten Mal wurde im März 2014 ein Tagesseminar in Oberried in der Klosterschiere veranstaltet. Am 22.3. fand „Let`s dance“ als Kinder und Jugendseminar statt. Mit 53 Teilnehmern fand unter Werner Müller ein abwechslungsreicher und lockerer Tag statt. Die Reflektion war sehr positiv. Verschiedene Wünsche der Teilnehmer, wie rechtliche Dinge, Aufsichtspflicht, Erfahrungsaustauch untereinander, Singen und Tanzen, sollen in Zukunft angeboten werden. Die Bewirtung übernahm die Vorstandschaft unter Chefkoch Thomas Volk, der auch in bewährter Weise musikalisch Werner Müller unterstütze.

Am 7.3.2015 fand das zweite „Let`s dance“ in Oberried statt.

Der genaue Bericht wird im Tätigkeitsbericht 2015 erscheinen.

Am 13.4.2014 fand eine Offene Tanzprobe der Repräsentationsgruppe der TJBHV in der March statt. 15 Tanzpaare trafen sich bei der Grundschule in Hugstetten.

Ein zweites Treffen fand am 21.6. in der Festhalle in March- Hugstetten statt. Die Bewirtung übernahmen Stefan Hess und Thomas Volk.

Die Jugend des Südwestgaus betreute am Baden-Württemberg-Tag in Waiblingen am 3.- 4.5. den Stand der Trachtenjugend. Beim gemeinsamen Tanzen wurde es bei den winterlichen Temperaturen doch langsam warm. Werner Winterhalter moderierte die Tänze und Thomas Volk musizierte in bewährte Weise die Auftritte.

Zeltlager in der March vom 11.7.-13.7. 2014

Fast 80 Kinder und 20 Betreuer hatte der Heimatverein March für sein Zeltlager am 11.-13.7. 2014 eingeladen. Immer wieder zogen schwarze Wolken an diesem Wochenende auf. Bei der Lagerolympiade war Geschicklichkeit gefragt. Die Jugendlichen aus Hausach haben den Pokal gewonnen. Wobei die ersten drei Sieger Pokale mit nach Hause nehmen konnten, und alle Kinder durften sich Preise aussuchen.

Vielseitige Workshops wurden begeistert von den Kindern gemacht. Zumba, Arbeiten mit Holz, T- Shirts bemalen, Feuerwehr und vieles mehr standen auf dem Programm.

Vielen Dank auch an August Wangler vom Heimatverein March für die Ausrichtung des Zeltlagers. Danke auch an alle, die bei der Bewirtung in der March mitgeholfen haben.

2015 wird ein etwas anderes Zeltlager stattfinden.

Eine Übernachtung im Heu in Seebach bei Kappelrodeck ist für 10. – 12. Juli 2015 geplant. Auf einem Bauernhof werden Spiele und eine Nachtwanderung angeboten.

Es können sich noch Kinder ab 8 Jahren gerne anmelden.

Im Europa-Park in Rust war die TJBHV am 20.7. mit 48 Personen angemeldet. Allein von Wolfach waren 16 Trachtenträger dabei.

Den Kindern und Jugendlichen macht es immer wieder Spaß, einen Tag im Europa- Park zu verbringen.

Die Kanufreizeit im August musste leider abgesagt werden, da sich nur 7 Jugendliche angemeldet hatten.

Es ist immer schade, wenn sich die TJBHV Mühe und Arbeit macht, und danach muss ein Termin für die Jugendlichen abgesagt werden. Wir versuchen den Jugendlichen mit Spaß und Abenteuer die Teilnahme schmackhaft zu machen. Sehr oft übernimmt die TJBHV einen Teil der Kosten, um den Jugendlichen entgegen zu kommen. Aber vermutlich werden die Termine vom Vorstand schon gar nicht an die Jugendleiter weitergegeben.

Deshalb – unser Appell an alle ! Schaut immer wieder mal auf unsere Homepage ! Dort steht alle Wichtige.

Ein gelungenes und erfolgreiches Wochenende hatte die TJBHV bei den Heimattagen Baden- Württemberg in Waiblingen am 13.9. – 14.9. Beim Auftritt am Samstagabend waren 20 Paare dabei. Beim Umzug durch Waiblingen liefen sogar einige „ Gründungsmitglieder“ mit.

Zum 20 jährigen Bestehen der Kindergruppe in Eichstetten fand am 12.10. 2014 ein Kindertanzfest statt. Aus Breitnau, Löffingen, Freiburg- St. Georgen und aus Bouxwiller im Elsaß kamen Kinder zum Tanzen. Ein lockerer Nachmittag wurde mit Spielen und Kinderschminken noch abgerundet.

Wir müssen uns etwas überlegen, um die Jugend wieder anzulocken. Für 2016 ist ein größerer Aufenthalt, evtl. Berlin, Hamburg oder sogar ins Ausland geplant.

Beim BHV bedanken wir uns für die gute Zusammenarbeit.

Die Schriftführerin:

Martha Köppel Steinmauern im März 2015

 [zurück]